Kategorie Bootsverleih Hamburg

Die Wasserseite der Hafenstadt kann am Besten eigenständig erkundet werden, wenn ihr einen Bootsverleih in Hamburg ansteuert. Davon gibt es verständlicherweise einige. Wir haben alles für euch recherchiert und Stationen gefunden, an denen man Boote mieten kann - egal ob mit oder ohne Führerschein.

Alle Boote zum mieten in Hamburg

Infos zum Bootsverleih Hamburg

Ein Boot in Hamburg leihen ist ein bisschen wie nach dem Weg zur Elbphilharmonie fragen. Bootverleihstationen gibt es in Hamburg nämlich sehr viele. Auch hier gilt - wie oft im Leben - es kommt auf den "Geschmack" an. So lassen sich Motorboote der Extraklasse mieten oder eben auch kleine "handbetriebene" Ruderboote. Dazwischen ist die Palette bunt und vielfältig. Wir haben die schrillsten Bootsverleih Hamburg Anbieter gefunden und aufgeführt.

Motorboot Charter in Hamburg

Sportboote und Motoryachten sind beliebt bei Hamburgs Ausflüglern. Die Erkundungsgebiete zu Wasser lassen sich mit den 3 bis 9 Meter Jollen gut befahren. Wer einen Bootsführerschein besitzt, hat eine große Auswahl und kann teilweise bis zu 12 Freunde oder Gäste mit an Board nehmen, um den Hamburger Hafen unsicher zu machen. Wer den Törn auf die offene See wagt, kann auch mit Segelbooten Tages- oder Wochentouren buchen.

Das ist beim Leih von Motorbooten zu beachten
- bietet der Tank ausreichend Kraftstoff
- sind Durchfahrtshöhen auf der Strecke dem Boot angemessen
- ist der Wassertank gefüllt
- eine Toilette an Bord
- sind Fäkalienbehälter ausreichend groß für die Anzahl Passagiere
- sind Batterie-Reserven vorhanden
- ist die Wärmeversorgung intakt

Für Ausflügler ohne Bootsführerschein laden entlang der Hamburger Alster viele Verleihstationen zum Bootfahren ein.

Verleihstationen in der Übersicht

  • Zwischen Alsterdorf und Eppendorf findet ihr mit dem Anleger Hamburg ein kleines Idyll für jeden, der entweder die Nähe zum Wasser sucht
  • Das Barca hat nahezu alle Boote vom Ruderboot, Tretboot bis hin zum Segelboot - dazu noch leckeres Essen (Burger ab 12:00 Uhr) und Getränke.
  • Das Silwar gibt es mittlerweile bereits seit 1874 und vermietet auch genau so lange Boote aller Art um die Alster unsicher zu machen. Vom traditionellen 1er Kanu über Boote in Form von Polizeiautos und Schwäne.
  • Bodo´s Bootssteg gehört zu den beliebtesten und legendärsten Verleiher-Adressen an der Alster. Geöffnet hat der Bootssteg im Sommer in der Regel bis Sonnenuntergang.
  • Mitten im schönen Stadtpark gibt es einen See, von dem aus man zu Ruderboot / Tretboot / Kanu auf die Alster und ihre Kanäle rausfahren kann.
  • Nach einem wunderbaren Spaziergang um die Alster können Ruder- und Segelboote in Bobbys Reich ausgeliehen werden.
  • Die Bootsvermietung Dornheim hat die flotteste Flotte mit Schwanentretboote, Drachenkanus und Venezianische Gondeln!
  • Der Kanu-Hafen Bergedorf wartet im Osten Hamburg mit Canadier und Kajaks auf. Die richtige Anlaufstelle, Dove-Elbe entlang zu fahren.
  • SUP Club Hamburg bietet Stand-Up-Paddle Kurse für Anfänger, Fortgeschrittene und die ganze Familie.
  • Ab dem Bootshaus Barmeier mit der Gondel von der einzigen Gondolierin Deutschlands durch die Kanäle schippern lassen.